Sprachförderung

Drucken
Sprachförderung

Deutsch und Muttersprache - Bei der Umsetzung unseres Konzepts der sprachlichen Bildung verfahren wir folgendermaßen: Wir beschäftigen vorwiegend zweisprachige Erzieherinnen, die mit Situationen des zwei- oder mehrsprachigen Aufwachsens vertraut sind, eine der Familiensprachen der Kinder sprechen und die deutsche Sprache perfekt beherrschen.

Wir führen mit den Eltern jedes einzelnen Kindes Aufnahmegespräche und Entwicklungsgespräche, bei denen wir uns mit ihnen auch über die Sprachentwicklung des Kindes und die Spracherziehungsziele austauschen. Wir führen die Kinder an den verständigen Umgang mit Büchern heran, indem wir aus Büchern vorlesen, Puppenspiele vorspielen, über das Gehörte und Gesehene mit den Kindern sprechen und ihnen Gelegenheiten zur eigenständigen Auswahl und zum eigenständigen Herstellen von Büchern und zum Theaterspielen geben. Die deutsche Sprache der Kinder soll in allen geeigneten Situationen des Kindergartenalltags gefördert und die deutschsprachige Kommunikation der Kinder untereinander angeregt werden. Die angeleiteten spielerischen Aktivitäten wie Lieder, Verse, Reigen, Rollenspiele, Theater und Puppenspiel ergänzen die spontane Sprachpraxis im Tagesverlauf. Wir achten insbesondere bei den älteren Kindern darauf, dass sie Anschluss an die sprachlichen Anforderungen der Schule gewinnen. Den Kindern, bei denen die deutschen Sprachkenntnisse noch nicht in ausreichendem Maße entwickelt sind, bieten wir nach der Eingewöhnungs- und Beobachtungszeit eine regelmäßige vertiefte Sprachförderung in kleinen Gruppen an. Die häufigsten Familiensprachen der Kinder an unserer Einrichtung sind das Arabische, das Türkische und gegebenenfalls das Bosnische. Das Arabische ist auch die Sprache des Korans. Daher ist es uns ein Anliegen die arabische Hochsprache, die ja auch gleichzeitig die allgemeine Schriftsprache ist, den Kindern durch Kinderlieder, Verse, kleine Geschichten, Spiele, Zungenbrecher, usw. näherzubringen.
Aktualisiert ( Samstag, den 11. Februar 2012 um 20:13 Uhr )